Es gibt tausend schöne Dinge. Komm laß Dich inspirieren
von einer österreichischen Schwäbin in Hessen goes Sweden

Donnerstag, 10. Juni 2010

die Zeit..


...heilt alle Wunden sagt man.
So ist es.
Ich glaube ich bin wieder soweit um endlich über Ares zu schreiben.
Bislang hat mir auch nur der geringste Gedanke an ihn einen heftigen Stich versetzt.
Ares- war einfach Ares. Ein absolut ausgeglichener Hund.
Er hat uns leider nur kurze 4,5 Jahre begleitet. Ein sehr kurzes Leben- jedoch sehr lang wenn es von Schmerzen geprägt ist.
Schmerzen die seit seiner Zehaputation immer heftiger wurden- so heftig, dass er langsam begann seinen Fuß Wund zu schlecken und beissen.
Phantomschmerz hat der Arzt es genannt. Ein Schmerz, der vom Gehirn ausgeht. Keine Hilfe möglich!!!!
Wir haben im Interesse des Tieres entschieden. Ihn von seinen Schmerzen befreit.

Er wußte was kommt als mein Mann mit ihm zum Tierarzt ging.
Ganz relaxt folgte Ares meinem Mann ins Behandlungszimmer- vorher mußter er ihn immer dazu übereden-
Mein Mann hat sich auf den Boden gesetzt. Ares sich neben ihn, seinen Kopf in meines Mannes Schoss gelegt. In den ganzen 4,5 Jahren hatte er das wirklich nie gemacht. Er war so entspannt als wollte er "Danke" sagen. Er hat sich sehr befreit gefühlt. Glaubt ihr so was gibt es?
Als mir dies mein Mann erzählte liefen mir so unendlich viele Tränen und ich dachte- es war richtig!!!!!
Wer hat so ähnliche Erfahrungen gemacht und will davon berichten?
Mir würde es jedenfalls bestimmt helfen.

Schönen Tag Euch
Silvie

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...