Es gibt tausend schöne Dinge. Komm laß Dich inspirieren
von einer österreichischen Schwäbin in Hessen goes Sweden

Dienstag, 22. November 2011

...ein Geburtstag nach dem Anderen....

alleine im Herbst (innerhalb von 5 Wochen) haben 3 von fünf Familienmitgliedern Geburtstag.
Zu einem bevorstehenden Umzug der erdenklich ungünstigste Zeitpunkt.
Dennoch sollte man nicht glauben, wie es möglich ist, all die Dinge unter
einen Hut zu bringen und für Jeden einen Ehrentag zu zaubern.




Zu dem Kärtchen habe ich diesmal einen Kuchen besonderer Art gebacken.
Im Weckglas zum löffeln:
Hier habe ich das Rezept (reicht für 3 Weckgläser) dafür:
120g Vanillejoghurt
120g feiner Zucker
100g Zartbitterkuvertüre (55%)
60g flüssige Butter
30g Kakaopulver
1 Ei
1/2 Tel. Natron
1/2 Tel. Backpulver
1 Prise Salz
40g Soft Pflaumen
4 Eßl. Weinbrand

Glasur:
6-8 Eßl. passierte Zwetschgenmarmelade
weiße Schokospäne

Pflaumen in kleine Stücke schneiden und im Weinbrand ein paar Stunden einlegen.
Schokolade in Stücke hacken. Butter schmelzen. Zucker, Ei und Joghurt verrühren. Mehl und Kakao sieben mit Backpulver und Natron  sowie den Schokostücken vermengen. Jetzt die Eier-Joghurt Masse unter das Mehl rühren. Butter dazu und zuletzt
die Pflaumen unterheben.
Jeweils 190 g in die 290 ml großen Weckgläser füllen. Offen in den Ofen stellen bei 180 C ca. 30 Min backen.
Zur Deko die Marmelade erhitzen, durch ein Sieb streichen und dünn auf den Kuchen geben, mit weißen Spänen dekorieren.
Schmeckt wirklich lecker und kann Tage danach noch verzehrt werden. Wenn man ihn verschenken will gleich nach dem Backen den Deckel drauf und ist somit ca. 14 Tage haltbar .
Der nächste Geburtstag ist Anfang Dezember im "neuen Haus".
Mach mich nun wieder ans Packen..... liebe Grüße Silvie

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...