Es gibt tausend schöne Dinge. Komm laß Dich inspirieren
von einer österreichischen Schwäbin in Hessen goes Sweden

Freitag, 26. Juli 2013

Gamla Oskarshamn

...was soviel heißt wie altes Oskarshamn

Hallo meine Lieben
gestern war ich mit meiner schwedisch Lehrerin Jeanette
auf einer Expeditionstour ganz  ausserhalb des Klassenzimmers.
Da sie meine Privatlehrerin ist und ich sozusagen wählen kann wie der
Unterricht stattfinden soll, machte ich ihr einfach den Vorschlag bei schönem
Wetter nach draussen zu gehen und mich den Einheimischen zum" Frass vor zu werfen". 

Sie hat mir so wunderschöne alte Örtchen in Oskarshamn gezeigt 
und mir viel auf schwedisch dazu  erklärt.
Ich bin immer noch so angetan davon, das ich es unbedingt teilen möchte.


Diese schmale Gatan ist wohl die schönste alte Straße hier in der Stadt.
Schmal bepflastert zieht sie sich zum Hafen hinunter. Umgeben von wundervollen
kleinen  vielseitig mit Pflanzen geschmückten Holzhäuschen.





Sie ist so unbeschreiblich einzigartig,
 dass es darüber sogar ein Buch zu erwerben gibt


Vor der schmalen Strasse führt dieser Weg zu einem
weiteren lieblichem Häuschen


Einfach traumhaft dieser Pavillion
ganz rechts


und dieses Haus steht zum Verkauf


hier an dieser Treppe endet die Straße.

Die Tour geht weiter dem Hafen entlang und
nun kommt ein weiterer besonderer Teil von Oskarshamn.



Das längste Sofa der Welt steht hier am Hafen
von Oskarshamn
es hat die Länge von 72 m
Sie hat mir erklärt das früher hier die Familienangehörigen der
Matrosen die von einem 6 monatigen Seeaufenthalt
zurückkehrten auf sie warteten.


Wir haben´s uns auf dem Sofa gemütlich gemacht und 
die Aussicht auf uns wirken lassen.
Gegenüber ist die kleine Insel Badholmen mit einem Restaurant
welches vor zwei Jahren abbrannte und wieder neu
aufgebaut wurde.
Früher hat ein alter Mann im Ruderboot die Besucher auf die
Insel gepaddelt.
Mittlerweile wurde eine Brücke gebaut.


gerade eben kam die Ölandfähre an und entliess ihre
Gäste von Bord....
kann ich meinen Blicken kaum glauben fährt ein 
Schwede mit einem alten, alten , alten 
Wohnwagen ( ...meinHerzhüpft ) an mir vorbei


 nach diesen wahrhaft inspirierenden Augenweiden kamen wir zurück zur
Innenstadt und dann machte Jeanette mich auf dieses zum Verkauf
anstehende Geschäft aufmerksam.
Ein ehemaliger Süßwarenladen...Goddies



Baujahr dieses Gebäudes 1758
kaum zu glauben oder?


Die Eingangstür ist mit vielen Fotos von früher umrahmt.
Dieses Foto zeigt die Straße mit Blick nach unten



ich habe versucht durchs Schaufenster zu fotografieren...
die Inneneinrichtung ist wahrhaftig noch genau von früher ....
alte Holzschütten, Dosen, Holzkisten sowie Stoffe im Karodesign
und alles in einem grau-grün Ton gehalten.

 einfach wundervoll Vintage und Shabby


 Ja er ist zu haben....dieses traumhaft wunderbare und
einzigartige Überbleibsel  früheren Zeiten.

Würde ich hier bleiben wollen...wär er mein!!!!
Ich träume und träumen darf man wenn einen
zuviel Realität einholt.
Aber ich freue mich auch schon wieder auf Deutschland
und in diesem Sinne grüße ich dort Alle ganz lieb.



Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...