Es gibt tausend schöne Dinge. Komm laß Dich inspirieren
von einer österreichischen Schwäbin in Hessen goes Sweden

Samstag, 13. Juni 2015

unser Haus in Deutschland

   

Hallo liebe Leser

Während ihr hier diese Bilder anschaut, befinden wir uns bereits mitten im
Umzugsstress.
In ein paar Tagen geht´s los!!!
Zurück nach Deutschlad

Leider habe ich vergessen vor unserem Umzug diesen Post zu timen und somit sind wir bereits umgezogen. Aber nichts desto trotz ist das Haus das Selbe ;-)


Deshalb möchte ich ein paar Fotos von unserem Haus in Deutschland zeigen.
Es ist ein wirklich ganz besonderes Haus.
Über 100 Jahre alt aber ganz neu renoviert und somit ein shabby Traum.

Es gehören noch drei Nebengebäude dazu- 
fast so wie es in Schweden auf dem Lande üblich ist.


 Das Treppenhaus, beachtet die alten Holzdielen










Küche- auch noch ganz jungfräulich



Kreativstudio





Wohnzimmer dahinter das Esszimmer









 Kinderzimmer





Schlafzimmer



Ankleideraum







 Aussen - Bereich




Das waren ein paar Einblicke.


Denn
so sieht das Haus noch ohne uns aus und wie es mit uns aussieht...
 sowie mit all unseren Schätzen aus Schweden,
zeige ich Euch nach unserem Einzug.
Aber bis dahin hab ich allerhand zu tun
und die Zeit wird bei uns im Nu vergehen.

Eins kann jedoch schon mal verraten:
Es wird ein feiner Mix aus shabby, vintage, industrial und colonial

So drückt mir bitte die Daumen das ich mich hier wohl fühlen werde!

 Machts gut 
bis Bald
Silvie

P.S. Mittlerweile sind wir vollständig eingerichtet und die Tage werde ich mit der Kamera durchs Haus laufen um aktuelle Fotos zu machen

Sonntag, 7. Juni 2015

unser letzter Trip in Schweden


...haben wir den Elchen aufgehoben.
Zwar hatten wir wirklich schon einen vor uns über die Strasse rennen sehen, 
doch in einem Elchpark sieht das flinke Tier um
einiges angenehmer aus.


schon ein ganz schön großes Tier mit schmalen langen Beinen



Wir hatte schon damit gerechnet sie nah zu sehen,



jedoch mit so viel Nähe auch wieder nicht.









Es blüht im Park!






In Militäranhänger von einem Traktor gezogen 
ging´s durch die Waldtour zu den Elchen.
Die Sicherheitsvorschriften in Schweden sind um einiges lockerer als in Deutschland. 
Man sitzt bei offenem Fenster ohne irgendwelche Sicherheitsgitter und fährt cm dicht an 
dicken Bäumen vorbei. Hand raus würde bedeuten Hand ab. 








Es war eine wundervolle Abschiedstour und ich würde sie jedem empfehlen.
Der Traktorzug fährt in regelmäßigen Abständen alle 1,5 Stunden ungefähr.
Die Wartezeit kann man sich durch den Souveniershop verkürzen oder 
bei einem Eis in der Sonne.

Virum- Elch- Park bei Vimmerby im Smaland

Es lohnt sich!!



Mittwoch, 3. Juni 2015

Ich vermisse....


Je länger man von zu Hause Deutschland weg ist umso mehr vermisst man.

Beim täglichen Bedarf angefangen vermissen wir doch sehr viele Lebensmittel.



Zuerst wäre da das Brot....ausser weiches, süßes Brot findet man sehr wenig Alternativen....Gott sei dank gibts hier Lid... mein Brotlebensretter
Wurst....  bekommt man hier hauptsächlich Schinken, Salami , Rauchfleisch und Leberpasteten.
Fleisch : Schwein, Rind und Huhn der Rest ist doch sehr teuer.
Käse dafür in Hülle und Fülle
Obst und Gemüse ist auch alles reichhaltig erhältlich
Getränke: Säfte und Limonaden findet man genug
 Milch, hauptsächlich nur Frischmilch die begrenzt haltbar ist.
Alkohol ist sehr teurer...nicht empfehlenswert hier zu kaufen und auch nur im Systhem Bolaget erhältlich. Viele Schweden fahren diesbezüglich extra nach Deutschland :-)

Dann die Auswahl an Bekleidung bzw. Schuhe ist zeitweise auch sehr begrenzt.

Wir vermissen:
 Fachärzte, unsere Krankenversicherung (geringere med. Kosten)

generell telefonische Auskunft bei Behörden, Versicherung- geht hier meistens nur über die automatische Telefon-Ansage mit Tastenbestätigung oder  eben Online

die Vereinsaktivitäten- Hauptsächlich für Kinder

Volkshochschulkurse

Seen um die man herumlaufen kann, mit unterschiedlichen Aktivitäten.
 Seen gibts zwar unheimlich viele aber drum rum laufen kann man meistens nicht.

Freibäder

Grillfeste, Stadtfeste, Strassenfeste mit leckerer Wurst

Weihnachtsmärkte mit Glühwein und Maronen

aber natürlich ist dies alles nicht lebensnotwendig und wenn man sich dazu entschliesst in Schweden zu wohnen, nimmt man diesen Verlust wohl gerne in Kauf.
Anderer Seits gewinnt man  kühleres Klima, unheimlich viel Natur und Ruhe,
angenehmeres Autofahren weniger Stress und Hektik ...ein wundervolles Schulsysthem..
SMS Erinnerungen bei Arzttermine uvm. dazu.



Dies sind einfach unsere Gedanken und Erfahrungen zu Schweden....
die ich hier auf meinem Blog auch aussprechen darf.

Es steht natürlich jedem selbst zu eigene Erfahrungen  zu machen und
es ist sicher nicht überall in Schweden gleich  aber hier bei uns war es eben so.


Dazu war bei uns von Anfang an klar, wir bleiben nur zeitlich begrenzt in Schweden und ich kann das Ganze doch eher neutral betrachten.
Aber wer weiß wie gut wir uns wieder in Deutschland einfügen ....

schließlich ist nix mehr so wie vorher.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...