Es gibt tausend schöne Dinge. Komm laß Dich inspirieren
von einer österreichischen Schwäbin in Hessen goes Sweden

Mittwoch, 3. Juni 2015

Ich vermisse....


Je länger man von zu Hause Deutschland weg ist umso mehr vermisst man.

Beim täglichen Bedarf angefangen vermissen wir doch sehr viele Lebensmittel.



Zuerst wäre da das Brot....ausser weiches, süßes Brot findet man sehr wenig Alternativen....Gott sei dank gibts hier Lid... mein Brotlebensretter
Wurst....  bekommt man hier hauptsächlich Schinken, Salami , Rauchfleisch und Leberpasteten.
Fleisch : Schwein, Rind und Huhn der Rest ist doch sehr teuer.
Käse dafür in Hülle und Fülle
Obst und Gemüse ist auch alles reichhaltig erhältlich
Getränke: Säfte und Limonaden findet man genug
 Milch, hauptsächlich nur Frischmilch die begrenzt haltbar ist.
Alkohol ist sehr teurer...nicht empfehlenswert hier zu kaufen und auch nur im Systhem Bolaget erhältlich. Viele Schweden fahren diesbezüglich extra nach Deutschland :-)

Dann die Auswahl an Bekleidung bzw. Schuhe ist zeitweise auch sehr begrenzt.

Wir vermissen:
 Fachärzte, unsere Krankenversicherung (geringere med. Kosten)

generell telefonische Auskunft bei Behörden, Versicherung- geht hier meistens nur über die automatische Telefon-Ansage mit Tastenbestätigung oder  eben Online

die Vereinsaktivitäten- Hauptsächlich für Kinder

Volkshochschulkurse

Seen um die man herumlaufen kann, mit unterschiedlichen Aktivitäten.
 Seen gibts zwar unheimlich viele aber drum rum laufen kann man meistens nicht.

Freibäder

Grillfeste, Stadtfeste, Strassenfeste mit leckerer Wurst

Weihnachtsmärkte mit Glühwein und Maronen

aber natürlich ist dies alles nicht lebensnotwendig und wenn man sich dazu entschliesst in Schweden zu wohnen, nimmt man diesen Verlust wohl gerne in Kauf.
Anderer Seits gewinnt man  kühleres Klima, unheimlich viel Natur und Ruhe,
angenehmeres Autofahren weniger Stress und Hektik ...ein wundervolles Schulsysthem..
SMS Erinnerungen bei Arzttermine uvm. dazu.



Dies sind einfach unsere Gedanken und Erfahrungen zu Schweden....
die ich hier auf meinem Blog auch aussprechen darf.

Es steht natürlich jedem selbst zu eigene Erfahrungen  zu machen und
es ist sicher nicht überall in Schweden gleich  aber hier bei uns war es eben so.


Dazu war bei uns von Anfang an klar, wir bleiben nur zeitlich begrenzt in Schweden und ich kann das Ganze doch eher neutral betrachten.
Aber wer weiß wie gut wir uns wieder in Deutschland einfügen ....

schließlich ist nix mehr so wie vorher.


Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...